Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
14. März 2017
Kategorien: 1/2017, univis, staff, student

Aus sieben wird acht: Matrikelnummern werden achtstellig

Am 12. Mai 2017 erweitert die Universität Wien die bestehenden Matrikelnummern aller Studierenden durch Voranstellen einer Null auf acht Ziffern.


Zahlen

Die Umstellung findet im gesamten Datenverbund der Universitäten und pädagogischen Hochschulen Österreichs statt.

Was bedeutet das für die UserInnen?

Studierende erhalten ab dem Zeitpunkt der Umstellung eine E-Mail-Adresse mit der achtstelligen Matrikelnummer für ihren u:account (z. B. a01234567@unet.univie.ac.at). Bei be­stehenden u:accounts wird diese zusätzlich zu den bereits vorhandenen E-Mail-Adressen angelegt. An der UserID ändert sich nichts. Der ZID informiert Studierende rechtzeitig über die Details der Umstellung und die damit verbundenen Änderungen.



Eine Übersicht über die mit der Umstellung einhergehenden Änderungen am u:account für Studierende finden Sie unter: Opens external link in new windowzid.univie.ac.at/umstellung-matrikelnummer/

MitarbeiterInnen, die eigene auf Ma­trikelnummern basierende Datenbanken und Prozesse betreiben, werden gebeten, diese zu überprüfen. Der ZID untersucht bereits seit Jänner 2017 alle von ihm betreuten Systeme, für die Matrikelnummern verwendet werden, und passt diese bei Bedarf an. Falls MitarbeiterInnen feststellen, dass in ihrem Arbeitsbereich ebenfalls Änderungen notwendig sind, steht der ZID unter der E-Mail Opens window for sending emailqa.cibis@univie.ac.at für Rückfragen zur Verfügung. [red]


uni-it-Logo
Staff