Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
22. Oktober 2012
Kategorien: e-learning, staff, 2/2012, student

Moodle 2: Direktanbindung an UNIVIS und i3v


Hörsaal

[la] Mit Ende August wurde Moodle auf  Version 2 umgestellt. Das große Systemupdate brachte das Moodle der Universität Wien auf den neuesten Standard. Dazu zählen nicht nur eine neue Dateiverwaltung und eine neue Navigationsstruktur, sondern auch eine Anpassung an das Corporate Design der Universität Wien sowie neue Aktivitäten, die im Rahmen der Entwicklungskooperation mit der Technischen Universität Wien konzipiert und auf die Bedürfnisse beider Universitäten angepasst wurden.

Wie angekündigt wurde durch die Direkt­anbindung von Moodle an i3v und UNIVIS das eGate abgelöst. Lehrende können ihre Kurse nun in UNIVIS anlegen und Prüfungsleistungen aus Moodle in das Ver­waltungssystem i3v/UNIVIS exportieren. Im Hinblick auf das Studien-Service-Portal-Projekt (vgl. uni:it 1/2012) ist damit der erste Schritt gesetzt, um Moodle tiefer in die Systemlandschaft zu integrieren: Die Anwendungen für Lehrtätigkeit und Verwaltung befinden sich nun zentral erreichbar an einem Ort und sind enger verknüpft.

Ein Schulungsangebot für alle Ein­stei­gerInnen steht unter dem Link Opens external link in new windowzid.univie.ac.at/kursdatenbank/ zur Verfügung. Zu allen wichtigen Bereichen werden gezielte Multi­mediatutorials angeboten.

Wer bereits mit Moodle gearbeitet hat, kann sich über Kurzanleitungen mit den neuen Features vertraut machen: Opens external link in new windowzid.univie.ac.at/support/anleitungen/e-learning/e-learning-plattform/


uni-it-Logo
Staff