Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
4. Oktober 2011
Kategorien: 3/2011, staff, it-security

Richtiges Sichern von Daten: Wie Sie der ZID beim Backup von Daten und E-Mails unterstützen kann.


CDs und USB-Sticks eignen sich nicht für eine langfristige Datensicherung

Kurzfristige Speicherungen: 

Für kurzfristiges Speichern werden meist USB-Sticks, CDs/DVDs oder externe Festplatten verwendet (von der Verwendung von Floppydisks raten wir ab). MitarbeiterInnen steht aber auch der Share „Temp-Space“ für schnelles und unkompliziertes Zwischenlagern zur Verfügung, allerdings ohne Garantie und Sicherung. Sichern Sie hier Daten bis maximal 1 TB (1000 GB) für mindestens 7 Tage.

www.univie.ac.at/ZID/temp-space/

Langfristige Speicherungen: 

Uni-MitarbeiterInnen erhalten im Rahmen des Mailbox-Service 10 GB Speicherplatz am Fileserver und 1 GB am Webserver. Es ist allerdings ratsam, für größere Datenmengen möglichst nicht den Fileserver (fs1) oder Webserver (www, upload) zu verwenden, sondern das Backupservice. Dieses erfährt momentan eine Neugestaltung, beachten Sie daher bitte die neuen Informationen auf der Backup-Webseite und allfällige E-Mail-Aussendungen des ZID.

www.univie.ac.at/ZID/persoenliche-webseiten/#quota

www.univie.ac.at/ZID/backup/

E-Mails: 

Um Ihre E-Mail Nachrichten zu sichern, speichern Sie entweder eine lokale Kopie der Nachrichten im IMAP-Konto Ihres E-Mail-Programms (z.B. Mozilla Thunderbird), oder verwenden Sie das Programm „imapsize“. www.broobles.com/imapsize/

[cb]


uni-it-Logo
Staff