Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
30. Mai 2011
Kategorien: 2/2011, it-security, staff, student

(Etwas) sicherer im Internet unterwegs


Das Schlosssymbol in der Adresszeile

Software aktuell halten:
Die Software, die Sie auf Ihrem Rechner installiert haben, sollte regelmäßig aktualisiert werden. Denn ganz allgemein gilt: Je älter eine Software, umso mehr Sicherheitslücken sind bereits bekannt und bieten somit Angriffsfläche für Hacker, Viren o.ä. Dies gilt nicht nur für Ihr Betriebssystem, sondern auch für Ihren Virenscanner und die Software, die Sie zum Surfen im Internet nutzen. Die aktuellen Browser-Versionen im Überblick: Internet Explorer 9, Mozilla Firefox 4, Apple Safari 5, Google Chrome 11, Opera 11.11. Alle aktuellen Versionen versprechen nicht nur schnelleres, sondern auch sichereres Surfen.

Auf das „S“ kommt es an:
Schon mal darauf geachtet, dass manchmal in Ihrer Browseradresszeile zu Beginn der Adresse  „https:“ und manchmal nur „http:“ steht? Bei den https-Webseiten handelt es sich um sogenannte verschlüsselte Webseiten (HTTPS steht für HyperText Transfer Protocol Secure). Daten werden quasi „abhörsicher“ übertragen.

Auf das „S“ sollten Sie achten, wenn Sie z.B. ein Passwort oder Ihre Kreditkartennummer eintragen. Aber Achtung: Das S in der Adresszeile ist noch kein 100%-Garant: Im Internet Explorer finden Sie zudem bei https-verschlüsselten Webseiten rechts neben der Adresszeile ein kleines Schlosssymbol, das Ihnen bezeugt, dass Sie sich auf einer verschlüsselten Webseite befinden. 

Im Firefox können Sie entsprechende Infos dem (farblich unterlegten) Feld links neben der Adresszeile entnehmen. [mb]

Ausführliche Infos zum Thema: 
comment.univie.ac.at/06-2/46/      


uni-it-Logo
Student