Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
25. Februar 2015
Kategorien: 1/2015, it-security, staff, student

IT-Security: Verschlüsseln, aber wie?

Verschlüsselung macht Schlagzeilen. Aber taugt Kryptographie überhaupt etwas? Und wie kann ich meine Daten besser schützen?


Binärer Code

 Nachdem die Heartbleed-Sicherheitslücke und das grundlose Abfangen von Datenverkehr durch die NSA bekannt wurden, erschien alles unsicher. Man beschloss daher, dass Verschlüsselung von privater Kommunikation zum Standard werden soll. Kurze Zeit später war Verschlüsselung dann wieder zu sicher und die Politik forderte, in Systeme bewusst Sicherheitslücken für Behörden einzubauen. Ein heißes und komplexes Thema also, zu dem der ZID eine Portion Fachkunde beisteuern möchte.

Sprechen wir hier aber besser von Kryptographie, denn Verschlüsselung, digitale Unterschriften und Fälschungsschutz gehören untrennbar zusammen. Betrachten wir Kryptographie als Werkzeug, ist zu fragen:

  • Was möchte ich erreichen?
  • Taugt Kryptographie dazu?
  • Was benötige ich, um Kryptographie zu verwenden?

Sinn und Zweck von Kryptografie
Abgesehen von den heutzutage selbstverständlichen verschlüsselten Verbindungen in Webbrowsern hat Kryptographie viele weitere Anwendungsgebiete, u. a.:

  • schützen sensibler Forschungsdaten etc.
  • sicherstellen, dass der/die AbsenderIn einer Nachricht die Person ist, die sie zu sein behauptet
  • verhindern, dass Daten während der Übertragung oder Speicherung verfälscht werden

Taugt Kryptographie überhaupt etwas?
Mit einem Kaffeelöffel kann man hervorragend den Kaffee umrühren, aber keine U-Bahn-Tunnel graben. Ähnlich verhält es sich mit Kryptographie: Richtig eingesetzt, ist sie normalerweise sehr zuverlässig, hat aber auch ihre Grenzen, z. B. durch:

  • mögliche Fehler in Software oder Bedienung sowie
  • Schadsoftware am Rechner.

Ich möchte meine Daten besser schützen. Was benötige ich dazu?
Kommt darauf an. Wo Kryptographie bereits eingebaut ist, z. B. bei sicheren Übertragungen von Daten im Webbrowser, braucht man „nur“ ein paar Regeln zu kennen und zu beachten. Viele Anwendungsmöglichkeiten werden durch Software, die häufig gratis zu beziehen ist, abgedeckt. Im professionellen Umfeld oder bei wichtigen Daten sollte ganzheitlich geplant werden.

Fazit: Kryptographie funktioniert gut, erfordert aber ein gewisses Know-How, um sicher angewendet zu werden. Informationen finden Sie auf der Website des ZID, oder Sie besuchen unseren kostenlosen Vortrag zum Thema.

Mehr Infos zum Thema Kryptographie unter: Opens external link in new windowzid.univie.ac.at/security-crypto


Kostenloser Vortrag
Verschlüsselungstools für den täglichen Gebrauch

Der Vortrag gibt einen Überblick über Verschlüsselungstools. TeilnehmerInnen erhalten Anregungen, welche kryptographischen Werkzeuge sie in ihrem Umfeld zur Verbesserung der Informationssicherheit einsetzen können und was dabei zu berücksichtigen ist.

Infos unter: Opens external link in new windowzid.univie.ac.at/kursdatenbank/


uni-it-Logo
Student