Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
14. März 2017
Kategorien: 1/2017, netzwerk, staff

Netzwerk- News: 1 Gbit-Power für Anschlüsse an der Universität Wien


Netzwerkteam

Um das Netzwerk an der Universität Wien modern und leistungsfähig zu halten, tauscht der ZID regelmäßig in die Jahre gekommene Switches (Verteiler) aus. Das UZA 2 (Universitätszentrum Althanstraße 2), das Vienna Biocenter (VBC 4), die Boltzmanngasse/Währinger Straße (Haus 1–4) sowie die Währinger Staße 29 wurden bereits letztes Jahr mit moderner Verkabelung und zusätzlichen Switches ausgestattet.

In größeren Verteilern kommen die modularen Switches Cisco 4500 zum Einsatz. Hier werden alle Anschlüsse freigeschaltet und alle Ports sind mit Power-Over-Ethernet (PoE; Stromversorgung über Ethernet) und 1 Gbit/s ausgestattet. Damit lassen sich die Netzteile für Telefone und auch andere netzwerkfähige Geräte einsparen. Telefone  beispielsweise können nun auch von der Ferne neu gestartet werden. Das bedeutet, dass der Zeitaufwand für die Freischaltung der Anschlüsse zukünftig entfällt.

Mit den laufenden Verkabelungsprojekten werden die Anschlüsse von 100 Mbit/s auf 1 Gbit/s aufgewertet. Dazu müssen zu jeder Dose zwei Kabel geführt werden. Auch für dieses Jahr sind größere Umbauprojekte geplant, darunter an den Standorten Rooseveltplatz und Sensengasse. [jd]


uni-it-Logo
Student