Font1 Font2 Font3 Style1 Style2 Style3
12. Oktober 2015
Kategorien: 2/2015, staff, zid:view

LIBRA - ein gemeinsames Projekt der UB und des ZID


LIBRA

Gastbeitrag: Wolfram Seidler, Universitätsbibliothek

Am 17.07.2015 startete – nach einer langen Vorbereitungs- und Implementierungsphase von 3 Jahren – LIBRA = Laufender Import von Benutzerdaten und Regelmäßige Aktualisierung, ein gemeinsames Projekt der UB und den Abteilungen CIBIS und Software Design & Development des ZID (die die technische Umsetzung realisiert haben).

Ziel des Projekts war die Umsetzung eines automatischen Benutzerdatenimports aus dem System i3v (U:SPACE/UNIVIS) in das Bibliothekssystem ALEPH so­wie weiters eines automatisierten Datenabgleichs zwischen ALEPH und U:SPACE/UNIVIS. Weiters wird neben der Aktualisierung der Stammdaten nun auch die automatisierte Vergabe von Benutzerstatus und Ausweisablaufdatum gewährleistet, was eine wesentliche Entbürokratisierung für die BenutzerInnen und Erleichterungen für die BearbeiterInnen am Schalter bedeutet.

Bisher mussten die BenutzerInnenstammdaten getrennt von i3v im Bibliothekssystem extra erfasst werden. Weiters entsprachen die einmal vergebenen BenutzerInnenstatus (wie viele Bücher können entlehnt werden, unterliegt die BenutzerIn einer gebührenpflichtigen Mahnung u. ä.) möglicherweise nicht mehr dem aktuellen persönlichen Status (Studierende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen etc.). Alle diese Probleme können nun durch LIBRA umgangen werden. Zusätzlich entfällt auch die Vorweisung des Meldezettels bei der Ausstellung des Bibliotheksausweises. Auch andere Formulare müssen nicht mehr von den BenutzerInnen ausgefüllt werden.

Opens external link in new windowbibliothek.univie.ac.at/benutzerinnendaten.html


uni-it-Logo
Staff